Startseite » Forex Strategien

Forex Strategien

EUR/USD High Noon

Bei der EUR/USD High Noon Strategie handelt es sich um eine einfach gestaltete Trendfolge Trading Strategie. Die Positionen eröffnet der Trader auf der Basis eines bestimmten Markttrends und zu einem bestimmten Zeitpunkt. Die Positionen gilt es dann auch zu einem genau fixierten Zeitpunkt zu schließen. Die Anwendung erfolgt innerhalb des Forex-Trading auf den EUR/USD als Währungspaarung. Der EUR/ISD High Noon eignet sich für die Paarung EUR/USD und als Instrumente können Spot Forex sowie CFD auf Forex genutzt werden. Das Trading-System ist das Daytrading. Der Tradingrhythmus liegt bei einem Signal je Tag. Mit der WHS ProStation wird die Manuell Demo genutzt und mit WHS FutureStation wird eine manuelle oder (halb-)automatische Demo genutzt.

Details der Strategie:

Die EUR/USD High Noon Strategie wird mit dem MACD 12,26,9, also dem Moving Average Convergence Divergence Indikator, genutzt, um so einen Trend zu bestimmen. Bei den Charts liegt die Zeiteinheit bei zwei Stunden. Die Berechnung des MACD erfolgt über einen Zeitrahmen von 24 Stunden, damit 12 x 120 Minuten.

Wann nimmt der Trader eine Position ein?

Wenn der schnelle MACD (12) oberhalb des langsamen MACD (26) angesiedelt ist, dann handelt es sich um einen positiven Markttrend. Liegt dagegen der schnelle MACD (12) unter dem langsamen MACD (26), dann zeigt sich hier ein negativer Markttrend.

Bei der EUR/USD High Noon Strategie wird jeden Tag genau um 14:00 Uhr eine Position eröffnet. Bei einem positiven Markttrend wird eine Longposition verkauft, während bei einem negativen Markttrend eine Shortposition verkauft wird. Möchte der Trader ganz sicher gehen, dann wird er zweckmäßigerweise zum Anfang eines Tages seinen Wirtschaftskalender hinzuziehen um hier zu prüfen, ob um 14.30 Uhr marktrelevante Wirtschaftszahlen zur Veröffentlichung gelangen. Wichtig zu wissen ist nämlich, dass Wirtschaftsnachrichten einen wesentlichen Einfluss auf den Trade nehmen können und dass es deshalb durchaus ratsam sein kann, die Veröffentlichung der Wirtschaftsnachrichten zunächst abzuwarten.

Wann sollte man die Position schließen?

Die EUR/USD High nun Strategie erfolgt unter Nutzung des Stops. Damit wird bei der Strategie kein Gewinnziel verwendet. Ein Stop wird hier mit einem Abstand von insgesamt 100 Pips, also 1.000 Ticks, zum jeweiligen Einstiegspreis platziert.

Lässt sich der Stop nicht erreichen, wird eine entsprechende Position mittels Zeitfilter zu einem fixierten Zeitpunkt geschlossen. Für den Trader besteht die Wahl zwischen 20.00 Uhr und 22.00 Uhr. Trader, die bestrebt sind, ihre Position over night zu halten, sollten 8.00 Uhr als Zeit wählen.

Morning Buy EU

Bei der Morning Buy EU Strategie handelt es sich um eine einfache Trendfolge Daytrading Strategie. Diese Strategie hat ihre Konzentration auf die europäischen Marktindizes. Hier werden ausschließlich Kaufsignale mit berücksichtigt. Dabei sind Verkaufssignale dementsprechend bei dieser Strategie ohne Relevanz. Der Kauf der Positionen erfolgt zu einer fixierten Zeit am Morgen und offene Positionen gilt es am Ende des Tages zu schließen.

Die Morning Buy EU Strategie eignet sich für europäische Marktindizes wie DAX, CAC und so weiter. Die Instrumente sind Futures sowie CFD und beim Trading System handelt es sich um das sogenannte Daytraing. Der Tradingrhythmus liegt hier bei maximal einem Signal täglich. Mit der WHS ProStation besteht eine manuelle Demo während mit der WHS FutureStation eine manuelle oder (halb-)automatische Demo besteht.

Details der Strategie:

Bei der Morning Buy EU Strategie wird der MACD 12,26,9, der sogenannte Moving Average Convergence Divergence Indikator genutzt, um eine Trendbestimmung zu fixieren. Der MACD wird bei dieser Strategie über jeweils vier Stunden berechnet, also über 240 Minuten. Ein positiver MACD zieht meint hierbei auch einen positiven Markttrend.

Wann wird bei dieser Strategie eine Position eingenommen?

Bei der Morning Buy EU Strategie heißt es, dass der MACDE positiv ist, sobald der schnelle MACD (12) über dem langsamen MACE (26) liegt. Gekauftg werden kann eine Position nur, wenn der MACD positiv ist. In allen anderen Fällen erfolgt seitens des Traders auch kein Handel.

Der Kauf einer Position erfolgt bei dieser Strategie zu einem fixierten Zeitpunkt. Für den Trader besteht die Wahl zwischen 7.30 Uhr und 9.30 Uhr. Bei der Wahl des Zeitpunkt spielt der Marktindex eine Rolle, der vom Trader jeweils bevorzugt wird. Future Trader können nur 9.30 Uhr wählen!

Die Morning Buy US Strategie

Bei der Morning Buy US Strategie handelt es sich um eine einfache Trendfolge Daytrading Strategie. Diese Strategie hat ihre Konzentration auf amerikanische Marktindizes gelegt. Hier werden grundsätzlich nur Kaufsignale berücksichtigt. Verkaufssignale sind für diese Strategie bedeutungslos. Der Kauf der Positionen erfolgt zu einer fixierten Zeit am Nachmittag, was in den USA der Morgen ist. Am Ende des Tages erfolgt das schließen noch offener Positionen.

Die Morning Buy US Strategie eignet sich für US Marktindizes wie Dow, S&P 500 und so weiter. Die Instrumente hier liegen in den Futures sowie dem CFDE. Das Trading System hier ist das Daytrading. Der Tradingrhythmus bei dieser Strategie liegt bei maximal einem Signal täglich.

Die Morning Buy US Strategie ist einfache Trendfolge Daytrading Strategie. Die Strategie konzentriert sich auf amerikanische Marktindizes. Es werden ausschließlich Kaufsignale berücksichtigt. Verkaufssignale sind nicht relevant. Die Positionen werden zu einer bestimmten Zeit am Nachmittag (in den USA am Morgen) gekauft. Offene Positionen werden am Ende des Tages geschlossen. Die WHS ProStation erfolgt in Form Manuell Demo, während die WHS FutureStation manuell oder (halb-)automatische Demo ist.

Details der Morning Buy US Strategie:

Bei der Morning Buy US Strategie erfolgt die Nutzung von MACD 12,26,9, also Moving Average Convergence Divergence Indikator, für die Trendbestimmung. Die Berechnung des MACD erfolgt über vier Stunden, also 240 Minuten. Ein positiver MACD ist von einem positiven Markttrend begleitet.

Wann erfolgt die Einnahme der Position?

Beim MACD ist ein positiver ‚Trend gegeben, wenn der schnelle MACD (12) über dem langsamen MACD (26) angesiedelt ist. Eine Position kann nur bei einem positiven MACD gekauft werden. In sämtlichen anderen Fällen erfolgt kein Handel des Traders.

Der Kauf einer Position erfolgt zu einem bestimmten Zeitpunkt, nämlich 15.00 Uhr. Diese Uhrzeit liegt so, dass nach einer halben Stunde die amerikanischen Märkte ihren Morgen eröffnen.

Wann erfolgt bei dieser Strategie die Schließung einer Position?

Bei der Morning Buy US Strategie wird sowohl ein Stop wie auch ein Gewinnziel genutzt. Beide Berechnungen erfolgen prozentual zum Einstiegskurs der Position. Der Stop bekommen hier einen fixen Abstand, der bei einem Prozent unterhalb des Einstiegspreises liegt. Das Gewinnziel dagegen hat seinen festen Abstand bei drei Prozent oberhalb des Einstiegspreises. Hierbei handelt es sich um ein insgesamt stark ambitioniertes Gewinnziel, das lediglich wenige Male pro Jahr erreicht wird.

Bei dieser Strategie gibt es darüber hinaus auch einen Zeitfilter, denn offenen Positionen erfahren ihre Schließung um 21.59 Uhr. Meistens wird hier die Schließung der Position über den Zeitfilter, nicht aber über einen Stop oder ein Gewinnziel durchgeführt.